Nationen wegkicken – eine kurze Erläuterung

Hallo da draußen.
Bald beginnt wieder eine Fußball-Weltmeisterschaft. Das heißt es wird bald wieder überall von Nationalflaggen wimmeln, überall sieht mensch nun schon Werbung, mit denen potentielle „Schwarz-rot-murks“-Träger_innen auf das Gemeinschaftsgefühl „WM“ eingestimmt werden sollen – und damit auch wieder auf „Deutschland stolz sein“ sollen.

Dagegen wollen wir etwas setzen:
Mit unserer Kampagne „Nationen wegkicken“ wollen wir unseren Teil für eine Welt frei von Nationen, Grenzen und Gewalt beitragen. Wir wollen zeigen, dass dieses sportliche Ereignis auch zu Ausgrenzungen, Intoleranz und Hass führen kann – z.B. führt ein dabei entstehendes „Wir-Gefühl“ zu Abgrenzungen zum „anderen“ (Fans anderer Fußballnationalmannschaften etc.).
Wir sehen unsere Arbeit in klar libertär-anarchistischen Zusammenhang: Wir wollen nicht nur Deutschland abschaffen, sondern alle Grenzen auf dieser Welt. Wir stehen für eine Welt, die sich frei und in gegenseitigem Respekt entfalten kann und friedlich und helfend zusammenlebt. Das ist unser Traum und unser Ziel.

In den nächsten Wochen soll diese Seite mit Aktionsideen, Texten und Argumenten gegen Nationen und Grenzen – im Zusammenhang mit der Fußball-WM – gefüllt werden. Wenn ihr Ideen oder Anregungen habt oder euch an den Aktionen beteiligen wollt, meldet euch gerne bei uns – oder seid selber kreativ! Über Aktionsberichte eurer antinationalen Aktionen freuen wir uns und veröffentlichen sie gerne auf diesem Blog…

Bis dahin,

eure „Nationen wegkicken“


1 Antwort auf „Nationen wegkicken – eine kurze Erläuterung“


  1. 1 Blog-o-mat 05. Mai 2010 um 22:24 Uhr

    Hi, das ist ein (automatisch erzeugter) Kommentar.
    Um einen Kommentar zu löschen, musst Du angemeldet sein, dann hast Du hier die Möglichkeit ihn zu bearbeiten oder eben zu löschen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.